ZIELLOS QUERFELDEIN: 2. Freigesprochen

im Roman zurückblättern 

2. Freigesprochen

An meinem vierundzwanzigsten Geburtstag nimmt mir Nadine bittersüß lächelnd meine Uniformen und das Kofferset ab, das mich solange begleitet hat, weil ich mich nicht nach Stuttgart versetzen lassen will.

Selbstsicher betont sie:
„Auch wenn ich dich nicht leiden kann: Ich wünsche dir viel Erfolg für deine weitere berufliche Laufbahn, Linda.“

Ich bin so perplex, dass ich mich bedanke, ob­wohl ich wenigstens in Anbetracht des Nimmerwie­dersehens irgendetwas Beeindruckenderes hätte sagen können.

Ein Aroma von frischem Teer und Sandsturm schwän­gert die Luft auf dem Heimweg.

Vor unserem Haus­eingang steht vertraut Daniels alter VW-Bus und heißt mich mit runden Glubschaugen und einem breiten Grienen des Kühlergrills willkommen.

Schon auf dem zweiten Treppenabsatz höre ich von oben Daniels Ge­lächter, eine weitere männliche Stimme redet.

Die letzte große Party, die wir gegeben haben, war Daniels Dreißigster. Mit seinen langen, blonden Dreadlocks sieht er jünger aus. Von seinen Ausflügen ist er ordentlich braun gebrannt, zumindest im Gesicht und an den Armen. Seine Gesichtszüge sind so gleichmäßig, dass er mich immer ein bisschen an eine Pharaonen-Maske erinnert. Gelegentlich verwechselt er sich mit seinem Computer, dann lässt er für einige Tage sämtliche Grundbedürfnisse entfallen und klebt an seinem Bildschirm.

Nachdem er mir einen frischen Wie­senblumenstrauß überreicht hat, verkündet er:

Hagen und ich haben dir dein Lieblingsessen ge­macht, weißt; ich hole es schnell aus dem Ofen.“

Mit einer dampfenden Pfanne zwischen zwei Topflappen kommt Daniel zurück und ruft:

Heiß, heiß, heiß…“, bis er die Pfanne vor meiner Nase abstellt.

Wow, danke. Das sieht fantastisch aus.“, versichere ich begeistert und gucke mich nach Hagen um. weiterlesen

Ziellos… 2. Freigesprochen S. 36

Ziellos Querfeldein

6 Kommentare zu ZIELLOS QUERFELDEIN: 2. Freigesprochen

  1. Pingback: ZIELLOS QUERFELDEIN Zusammenfassung | Manulia

  2. Pingback: Freigesprochen S. 36 | Manulia

  3. Pingback: Festgenagelt S. 28 | Manulia

  4. Pingback: Festgenagelt fertig lesen | Manulia

  5. Pingback: weiterlesen 1. Festgenagelt | Manulia

  6. Pingback: Fortsetzung 1. Festgenagelt | Manulia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.