Strom: Gefahrenabwehr

Wirkungen des Stroms im Körper

  • Menschliche und tierische Körper leiten elektrischen Strom.
  • Von außen kommende Fremdströme können die Funktion von Organen beeinflussen.
  • Stromstärken ab 50 mA sind lebensgefährlich (Wechselspannung über 50 Volt, Gleichspannung über 120 Volt; für Tiere ist bereits jeweils die Hälfte lebensgefährlich).
  • Je länger die Einwirkungsdauer und je höher die Stromstärke, desto größer ist die Gefahr.
  • Direktes Berühren ist das Berühren unter Spannung stehender aktiver Teile durch Personen oder Nutztiere.
  • Indirektes Berühren ist das Berühren eines, infolge eines defekten elektrischen Betriebsmittels, unter Spannung stehenden Gegenstandes.

Schutzeinrichtungen

  • in Niederspannungsanlagen darf die Abschaltung selbst vorgenommen werden (Stecker ziehen, Schalter ausschalten, Sicherung entfernen), bei Hochstromanlagen darf nur eine Fachkraft die Abschaltung ausführen
  • Sicherungen (Überstrom-Schutzeinrichtungen) schützen Leitungen und Geräte vor Überlastung und Kurzschluss.
    • Schmelzsicherungssystem (Sicherungssockel, Passeinsatz, Schmelzeinsatz, Schraubkappe)
    • Schraubsicherungssystem (Schraubsicherung mit Schmelzeinsatz)
    • Geräteschutzsicherung
    • Niederspannungssicherung
    • Ganzbereichssicherung
    • Teilbereichssicherung

 

Über Manulia

Manulia ist ein künstlerisches Team, dass neben der Herstellung und Reparatur von Fahrrädern auch andere Alltagsgegenstände fertigt. Manulia nutzt Glas und Metall, Reste, Schrott oder Verpackungsmüll, saniert und verbaut diese unter anderem in einzigartigen Leuchten und Schmuck. Nach dem Mitwirken in der amerikanisch- chinesischen Produktion von “Gasp” und mehreren veröffentlichten Romanen, tourte 2011 ein Teil des Manulia-Fliesen-Kunstwerkes durch Europa und nach Südamerika. Nebenbei organisiert Manulia kleinere Open-Air-Events.
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad, Technik, Werkstatt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.