Das Manulia-Schunkel-Rennen

Am 11.06.2011 fand das erste Manulia- Schunkelrennen statt. Treffpunkt war 15 Uhr am Anhalter Bahnhof (Dresscode wagemutig), wo es den ersten Teil der Schatzkarte für alle Pünktlichen gab. Am ersten Ziel, dem Hof des Saloons, musste der zweite Teil der Schatzkarte mit Flutschen aus aufgeblasenen, am Kiwibaum hängenden Luftballons frei geschossen werden, indem diese zum Platzen gebracht wurden. Vom leichten Nieselregen haben wir 23 Mann uns nicht abhalten lassen:)

 

1. Kartenteil

 

Zum dritten Kartenteil führte eine Spur aus Muscheln am Spreepark.

2. Kartenteil

 

Das Ziel war mit kühlem Bier das BKK (Bierkombinat Kreuzberg).

Über Manulia

Manulia ist ein künstlerisches Team, dass neben der Herstellung und Reparatur von Fahrrädern auch andere Alltagsgegenstände fertigt. Manulia nutzt Glas und Metall, Reste, Schrott oder Verpackungsmüll, saniert und verbaut diese unter anderem in einzigartigen Leuchten und Schmuck. Nach dem Mitwirken in der amerikanisch- chinesischen Produktion von “Gasp” und mehreren veröffentlichten Romanen, tourte 2011 ein Teil des Manulia-Fliesen-Kunstwerkes durch Europa und nach Südamerika. Nebenbei organisiert Manulia kleinere Open-Air-Events.
Dieser Beitrag wurde unter Events und Projekte, Unterwegs, Vergnügliches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.