Behindertenfahrräder

Diese speziellen Fahrräder sind meist als Dreirad ausgelegt, um den
Behinderten das Balancehalten zu ersparen, das viele Körperbehinderte, aber auch
solche mit gestörtem Gleichgewichtsgefühl, nicht auf den herkömmlichen,
einspurigen Rädern fahren können. Querschnittgelähmte greifen auf
Spezialkonstruktionen zurück, bei denen der Antrieb mittels Hand-„Pedalen
erreicht wird. Dabei wird das Tretlager  in Höhe des Lenkers verlagert und
treibt, wie sonst auch, eine Kette an.
Blinde sind meist auf Tandems
angewiesen.

Über Manulia

Manulia ist ein künstlerisches Team, dass neben der Herstellung und Reparatur von Fahrrädern auch andere Alltagsgegenstände fertigt. Manulia nutzt Glas und Metall, Reste, Schrott oder Verpackungsmüll, saniert und verbaut diese unter anderem in einzigartigen Leuchten und Schmuck. Nach dem Mitwirken in der amerikanisch- chinesischen Produktion von “Gasp” und mehreren veröffentlichten Romanen, tourte 2011 ein Teil des Manulia-Fliesen-Kunstwerkes durch Europa und nach Südamerika. Nebenbei organisiert Manulia kleinere Open-Air-Events.
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad, Fahrradtypen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.